Hilfe für Olango Island

Spendenkonto:
Pater Kulüke
Volksbank Spelle-Freren eG
Konto-Nr.: 10 99 22 100
Bankleitzahl: 280 699 94
IBAN: DE51 2806 9994 0109 9221 00
BIC: GENODEF1SPL
Verwendungszweck: Hilfe fuer Olango Island


Liebe Leser,

ich melde mich bei euch aufgrund den schrecklichen Ereignissen auf den Philippinen kurz vor Weihnachten. Wie viele von euch wissen, lebt und studiert dort mein Sohn Lenard in der am stärksten betroffenen Regionen des Taifuns. Eine Woche lang habe ich vor Weihnachten auf ein Lebenszeichen warten müssen. Doch dann kam das einzig wahre Geschenk, das man als Mutter nur erhalten kann. Ich erhielt einen Tag vor Weihnachten den erlösenden Anruf. Lenard lebt! Es geht ihm gut. Seitdem können wir eingeschränkt Kontakt halten und ich bin beruhigt. Instinktiv wollte ich nur noch, dass mein Sohn zurück nach Deutschland kommt, in eine sicherere Umgebung, zurück zu mir! Aber meinem Sohn ist es eine Herzensangelegenheit den Menschen dort zu helfen, nachdem er das Elend dort hautnah selber erleben musste. Er wollte einfach nur noch helfen. Da merkte man einfach, wie Nächstenliebe in ihm entfacht ist. Diese Nächstenliebe und in gewisser Weise auch Selbstlosigkeit schwappte auf mich über. Auch ich möchte meiner Heimat helfen. Ich wollte jedoch mehr erreichen, als ich jemals allein hätte erreichen können.

Ich handelte und habe jeden, den ich kannte, kontaktiert und habe darum gebeten für meine Heimat zu spenden. Endlich habe ich mit Hilfe guter Freunde eine Organisation gefunden, die mit mir kooperiert und Geldspenden für die Taifunopfer sammelt. Vielleicht habt Ihr in den letzten Tagen auch in der Lingener Tagespost von der Organisation gehört, dem Aktionskreis Pater Kulüke e.V. (akpk.de). Nach Kontakt mit Pater Kulüke, der schon seit Jahren aktiv Aufbauhilfe auf den Philippinen leistet und dort sehr gut vernetzt ist, habe ich und meine Söhne nun den richtigen Partner an unserer Seite. Ich bedanke mich ganz herzlich an Pater Kulüke und seinem Verein AKPK in Spelle, die aktiv mein Anliegen unterstützen, damit wir gemeinsam den Opfern helfen können. Großherzig wird er sogar sein Projektgebiet erweitern und Nahrungsmittelverteilungen nach Olango Island, dem aktuellen Wohnort Lenards, zukommen lassen.

Ich möchte gerne Spenden gezielt für die Insel Olango Island sammeln, auf der mein Sohn lebt. Die Gelder möchten wir hauptsächlich für die Errichtung von Unterkünften einsetzen, damit die Menschen wieder in ein eigenes Heim zurückkehren können und so die Möglichkeit haben, sich ein Leben wieder aufzubauen. Es haben nämlich 80% der Menschen ihre Häuser und ihr komplettes Hab und Gut verloren. Leider sind der Katastrophe auch einige Kinder zum Opfer gefallen. So kurz vor Weihnachten haben die Menschen nicht nur ihre Existenz verloren, sondern mussten auch um ihre Geliebten trauern. Deshalb setzt sich mein Sohn gemeinsam mit der Non-Profit Organisation „Isla Paraiso“ auf Olango Island ein, um der Bevölkerung wieder Hoffnung zu bringen und ihnen wieder einen Weg zurück in die Normalität zu ermöglichen.

Ich appelliere an euch: Helft den Menschen auf Olango Island. Ich bedanke mich für jede Unterstützung, die auch noch so klein sein kann. Ich wäre euch auch sehr dankbar, dies weiter zu teilen, damit wir so viel Hilfe wie möglich für die Bewohner Olango Islands erreichen können. Damit ihr eine Vorstellung habt: ein Betrag in Höhe von 2.000€ reicht einer 4-köpfigen Familie aus, um eine kleine einfache Holzhütte für einen Neuanfang zu erbauen. Wir hoffen, dass wir auf diesem Weg so vielen Familien helfen können und ihnen ein Dach über dem Kopf bescheren können. Für Spendenquittungen schreibt euren Namen und Anschrift in den Verwendungszweck

Ich bedanke mich ganz herzlich für eure Unterstützung und wünsche einen guten Rutsch!
MJ Lüdtke